Armut

Ende 2019 waren 6,6 Millionen Peruaner, also etwas mehr als 20% der Bevölkerung, von finanzieller Armut betroffen. Aufgrund von Covid-19 sind weitere 3,3 Millionen in diese Kategorie gefallen. Damit sind rund 10 Millionen Menschen von Geldarmut betroffen, fast ein Drittel der Gesamtbevölkerung. Weitere 11,2 Millionen Menschen gelten als «armutsgefährdet».
Das bedeutet, dass derzeit etwa die Hälfte der peruanischen Bevölkerung in Armut lebt oder Gefahr läuft, unter die Armutsgrenze zu fallen. Fast 90% der Landbevölkerung gehören zu dieser Kategorie. Dabei wird nicht nur die materielle Armut berücksichtigt, sondern auch eine Reihe anderer Armutsdimensionen, wie z. B. der Zugang zu angemessenen Gesundheits- und Bildungsdienstleistungen. (Quelle: INEI)

Atemwegerkrankungen

Die traditionelle peruanische Küche über dem offenen Feuer birgt ein grosses gesundheitliches Risiko. Denn durch den Rauch entstehen zahlreiche Atemwegserkrankungen, welche die Lebenserwartung verkürzen. Dies ist ein grosses gesundheitliches Problem insbesondere für Frauen und Kinder.

Bildung

Bildung ist die Basis für eine bessere Zukunft. Eine fundierte Grundausbildung ist in Peru keine Selbstverständlichkeit. Con Corazón setzt sich dafür ein, dass in abgelegenen Regionen die Rahmenbedingungen verbessert werden und das Recht auf Bildung gesteigert werden kann.


Con Corazón

Dies ist der Name unserer Hilfsorganisation und bedeutet auf Deutsch «mit Herz». Diese Haltung steht im Zentrum von all unseren Aktivitäten. Unsere humanitäre Hilfe kommt von Herzen und dafür stehen wir mit unserem gesamten Denken und Handeln.
Weitere Informationen

Covid-19

Arme Länder wie Peru sind sehr stark von der Pandemie betroffen und wirft sie in der Armutsbekämpfung und Schulbildung um Jahrzehnte zurück. Im Vergleich zur Bevölkerungszahl hat Peru die höchste Todesrate der Welt (Juni 2021).


Empowerment

Das sind Massnahmen, um den Autonomie- und Selbstbestimmungrad eines Menschen zu steigern, damit dieser in Eigenverantwortung sein Leben verändern und seine Lebensgestaltung weiterentwickeln kann. In Drittweltländern ist dies eine wichtige Basis zur nachhaltigen Selbsthilfe, um aus der Armut heraus gelangen zu können.
Weitere Informationen


Gemeinschaftsprojekte

Denn dies wird langfristig die Lebensqualität für alle Menschen in der Region verbessern. Dies wird die Qualität des täglichen Lebens und die langfristige Verbesserung der Umwelt für alle Menschen in der Gemeinschaft steigern.

Gesundheit

Gesundheit in Entwicklungsländern ist ein gefährdetes Gut und keine Selbstverständlichkeit. Zu den häufigsten Todesursachen in armen Ländern wie Peru gehören auch Durchfall, Lungenentzündung und viele in Europa wenig bekannte Armutskrankheiten. In ländlichen Gebieten hat die Bevölkerung oftmals nur begrenzten Zugang zur Gesundheitsversorgung.
Weitere Informationen


Kultur

Die peruanische Kultur besteht aus einer Reihe von Glaubensvorstellungen, Bräuchen und Lebensweisen, die von den einheimischen Inkas, den spanischen Eroberern und den Siedlern übernommen wurden. Einwanderergruppen wie Afrikaner, Japaner, Chinesen und Europäer haben ebenfalls zur Gesellschaft, der Mischung der Kulturen und der Art und Weise, wie die Peruaner leben, beigetragen. Unabhängig von ihrem ethnischen Hintergrund sind sich die Peruaner über die Bedeutung von Familie und Religion einig. In vielen Fällen leben mehrere Generationen einer Familie zusammen, wobei sich die Jüngeren um die Älteren kümmern und sich in schwierigen Zeiten gegenseitig helfen. Die Peruaner bringen ihre Kultur durch ihre Musik, Literatur, Kunstformen, Tänze, Feste, Kleidung, Religion, Bildung und ihren Sport zum Ausdruck.


Mangelernährung

Eine ungenügende Ernährung ist in Peru sehr weit verbreitet. Diese besteht in quantitativer Form als Unterernährung und in qualitativer Form als einseitige Ernährung mit nicht ausreichenden Nährstoffen. Dies schwächt den Körper und führt zu Krankheiten.


Medical Center

Das abgelegene Medical Center auf über 4'000 M.ü.M. ist das Zentrum für die externen Gesundheitseinsätze von Con Corazón. Dort werden im Rhythmus von zwei Wochen Sprechstunden und gesundheitliche Behandlungen durchgeführt.
Weitere Informationen


Mikrokredite

Kleinkreditempfänger können sich dank der Finanzierung durch Mikrokredite selbständig machen. Diese Kleinunternehmen können sich auf diese Weise selber und auch ihre Familien aus der Armut befreien. Muhammad Yunus, der Begründer des Mikrofinanzierungs-Gedankens, wurde 2006 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.
Weitere Informationen


Spenden

Die Organisation finanziert Einsätze und Projekte mittels Spenden. Dadurch sind wir auf entsprechende Unterstützung angewiesen, um vor Ort tätig zu sein. Der Kanton Aargau hat bewilligt, dass Spenden an Con Corazón steuerlich abgezogen werden können.
Weitere Informationen


Sprachen in Peru

Spanisch ist die offizielle Amtssprache in Peru. Rund 84% sprechen Spanisch als Muttersprache. 13% lernen als erste Sprache Quechua (3,2 Millionen Personen). 1,8% haben Aymara als Muttersprache (435’000 Personen).


Nichtregierungsorganisation (NGO/NRO/NPO)

Con Corazón ist eine private Non Profit Organisation, welche auf Spendenbasis arme bedürftige Menschen in den peruanischen Anden nachhaltig unterstützt und deren Lebensqualität erhöht. Gesundheit und Bildung stellen dabei einen zentralen Aspekt unserer Aktivitäten dar.

Nachhaltigkeit

Auf Nachhaltigkeit wird seit der Gründung unserer Organisation grossen Wert gelegt. Sei es in Bezug auf unsere Aktivitäten oder auch in Bezug auf die Umwelt wie beispielsweise das Anpflanzen von Bäumen oder die Vermeidung von unnötigem Plastikverbrauch.

Peru

Peru ist ein Land in Südamerika. Hier befinden sich ein Teil des Amazonas-Regenwalds sowie Machu Picchu, eine alte Inka-Stadt hoch oben in den Anden. Die Gegend rund um Machu Picchu, einschliesslich des Heiligen Tals, des Inka-Pfads und der Kolonialstadt Cusco, verfügt über zahlreiche Ausgrabungsstätten. An der trockenen Pazifikküste Perus liegt die Hauptstadt Lima mit einem gut erhaltenen Zentrum aus der Kolonialzeit und wichtigen Sammlungen präkolumbianischer Kunst.
Weitere Informationen

Planetary Health

Bei Planetary Health wird ein ganzheitlicher Ansatz zum Gesundheitszustand der menschlichen Zivilisation unter Berücksichtigung des gesamten Ökosystems angestrebt. Denn die menschliche Gesundheit hängt von funktionierenden Ökosystemen ab sowie den Massnahmen, dieses zu erhalten. Dabei spielt die Produktion von Energie und Lebensmitteln eine grosse Rolle.
Weitere Informationen


Prävention

Es gibt eine fundierte Grundlage, um die wirtschaftliche und gesundheitliche Belastung durch Krankheiten durch präventive Massnahmen zu verringern.
Programme zur Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention zielen darauf ab, die Menschen gesund zu erhalten. Gesundheitsförderungsprogramme zielen darauf ab, Einzelpersonen und Gemeinschaften zu motivieren und zu befähigen, sich für gesunde Verhaltensweisen zu entscheiden und Änderungen vorzunehmen, die das Risiko der Entwicklung chronischer Krankheiten und anderer Morbiditäten verringern. Sie ermöglichen es den Menschen, mehr Kontrolle über ihre eigene Gesundheit zu erlangen.
Weitere Informationen


Religion

In Peru dominiert das Christentum, vor allem der Katholizismus. Diese Religion kam mit den Erobern nach Peru und traf auf die polytheistische Religion der Inka, was zu einem religiösen Synkretismus führte, der im ganzen Land auf verschiedene Weise und in unterschiedlichem Umfang präsent ist.


Schweiz

Das viersprachige Binnenland liegt mit seinen rund 8.6 Millionen Einwohnern im Herzen von Europa. Gemeinsamkeiten zu Peru sind ist die rot-weissen Nationalflaggen und die Bergwelt.
Weitere Informationen

Steuern

Die Steuerbehörde des Kantons Aargau (Schweiz) hat Con Corazón anerkannt, dass Spenden an unsere Hilfsorganisation steuerlich abgezogen werden dürfen. Jeweils anfangs Jahr werden entsprechende Spendenbestätigungen von uns ausgestellt und an unsere Spender übermittelt.
Weitere Informationen


Volunteering

Das ist eine ehrenamtliche Aufgabe für Ortsansässige aber auch für Reisende, sich aktiv bei einer Organisation einzugeben. Diese Freiwilligenarbeit ist karitativ und oftmals zeitlich limitiert. Die Voluntäre absolvieren sinnstiftende Arbeitseinsätze zu Gunsten der lokalen Bevölkerung. Dies ist eine gute Möglichkeit, «der Welt etwas zurückzugeben».
Weitere Informationen


Wasser

Der Zugang zu Trinkwasser und sanitären Einrichtungen hat sich in Peru in den letzten Jahren verbessert, aber sowohl die öffentliche Infrastruktur als auch die privaten Einrichtungen sind nach wie vor mangelhaft. Peru hat 32 Millionen Einwohner, 2,5 Millionen Menschen haben keinen Zugang zu einer sauberen Wasserquelle und 5 Millionen haben keinen Zugang zu sauberen, sanitären Einrichtungen.

Zahnmedizin

Zahnmedizin bzw. Zahnheilkunde (Stomatologie) befasst sich mit der Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Erkrankungen im Zahn-, Mund- und Kieferbereich. Es ist ein umfassendes, medizinisches Fachgebiet und zentral für das Gesundheitswesen.
Weitere Informationen

Testimonials

«Über all die Jahre durfte der Rotary Club Aarau gemeinsam mit Danièle Turkier und Con Corazón unterschiedliche Projekte realisieren. Eines der gemeinsamen Highlights war sicherlich der Bau des Medical Centers auf über 4'000 M.ü.M. Die Zusammenarbeit gestaltet sich immer sehr nachhaltig, effizent und professionell.»

Martin Bachmann

Martin Bachmann

Rotary Club Aarau

«Von meinem Einsatz für Con Corazón bleibt mir vor allem die Zusammenarbeit mit den Menschen in der abgelegenen Andenregion in Erinnerung, wo die Organisation wertvolle Unterstützung leistet. Der einmalige Einblick in diese Kultur und Lebensweise gehört definitiv zu den schönsten und prägendsten meines Südamerikaaufenthaltes.»

Livia Hollenstein

Livia Hollenstein

Voluntärin

«Die Anden sind meine Geburtsheimat und ich fühle mich mit dieser Region tief verbunden. Die Möglichkeit zu haben, die Menschen dort gezielt zu unterstützen, finde ich grossartig. Zu wissen, das die Spenden vor Ort mit den richtigen Massnahmen bei den Bedürftigen ankommen, dafür danke und vertraue ich Con Corazón.»

Anna Alberti

Anna Alberti

Spenderin & Besucherin

«Con Corazón unterstütze ich, weil mich das Engagement von Danièle Turkier seit Beginn überzeugt hat, indem die Hilfe direkt vor Ort ankommt. Spannend ist für mich auch die stetige Weiterentwicklung des Projekts und der Fokus auf die langfristige Perspektive der Unterstützung. Der Höhepunkt war natürlich der Besuch vor Ort Ende 2019.»

Cordula Sonderegger

Cordula Sonderegger

Spenderin & Besucherin

«Für Con Corazón interessiere ich mich seit Jahren, dadurch war auch ein Besuch in Peru für mich naheliegend. Es war extrem eindrücklich in diese mir bis anhin unbekannte Welt einzutauchen und fotografisch festzuhalten. Als Fotografin erfreue ich mich noch heute an den eindrücklichen Aufnahmen.»

Hana Solenthaler

Hana Solenthaler

Spenderin & Besucherin

«Im August 2019 hatte ich die Gelegenheit, in die Anden nach Südamerika zu reisen. Dort hatte ich einen einmonatigen Freiwilligendienst in einer Zahnklinik in Cusco (Peru) absolviert. Es hat mir wirklich Spass gemacht, armen Menschen zu helfen, indem ich Zahnreinigungen für die Patienten gemacht habe. Was für ein Team!»

Mette Højborg

Mette Højborg

Voluntärin

«Wow, was für eine eindrückliche Landschaft rund um Marampaqui auf über 4’000 M.ü.M., was für ein Ort in den Anden, was für unglaubliche herzliche Menschen! Sogleich gab es noch ein weiteres Wow, da gibt es für mich in den nächsten vier Monaten einiges zu tun! Für mich wurde Marampaqui zu meiner zweiten Heimat.»

Moritz Mitterer

Moritz Mitterer

Voluntär

«‹Das Einzige, was die Armut beseitigen kann, ist miteinander zu teilen.› Das Zitat von Mutter Teresa zeigt, auf wie wichtig der Auftrag von Con Corazón ist, um die Armut langfristig zu bekämpfen und um den Menschen eine Perspektive zu geben. Ich bin dankbar, dass ich die Organisation in Peru besuchen konnte.»

Anna Alberti

Anna Alberti

Spenderin & Besucherin

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Wir verwenden Cookies.
Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.